Tiere im und am Garten – Vögel

Heute ein seltener Gast. Hähne des Jagdfasans sind öfter mal hier, aber eine Henne war schon lange nicht mehr zu sehen.

Der Silberreiher ist schon seit Wochen fast täglich zu sehen.

Jeden Tag besuchen mehrere Eichelhähre unseren Garten. Sie finden in Sräuchern und Bäumen ihre Nahrung. Besonders am Boden finden sie immer Nahrung.

Heute am 11. Dezember 2023 haben sich hunderte Wildgänse in Uedemerbruch zwischen Marienbaumer Straße und Müsersweg aufgehalten. Gestern waren auch schon Wildgänse hier, aber nicht so viele wie heute.

Blick vom Haus zu den Wildgänsen

Die häufigste Art auf den Bildern sind hier die Bläßgänse.

Jedes Jahr sind verschiedene Vogelarten am Losbaum, um deren Früchte zu fressen.

Hier sind Blaumeisen aktiv bei der Suche nach Früchten.

Am 22. September sind noch Mönchsgrasmücken bei der Suche nach den Früchten des Losbaumes.

Hier ein Männchen mit einer Steinfrucht.

Hier weitere Bilder von den Früchten und Samen des Losbaumes.

Diese Weißstörche waren am 12. Mai 2022 direkt hinterm Zaun auf dem Feld. Das Feld wurde aktuell umgepflügt und die Störche hatten keine Scheu vor dem Traktor.

Stieglitz oder auch Distelfink genannt (Carduelis carduelis). Regelmäßiger Gast im Garten.

Und er flog!
Immer wieder kontrolliert er, ist hier alles sicher!
Er war noch einige Zeit mit dem Fressen beschäftigt.
Dieses Rotkehlchen war am 21.10.2019 im Garten zu sehen. Es ist ganz eindeutig beringt!
Schon seit mehreren Jahren brüten die Hänflinge in der Säuleneibe. Hier beim Sammeln von Nistmaterial am 18. April 2022.
Die immergrünen Säuleneiben sind schon jetzt im Frühjahr eine gute Deckung.
Auch der Grünfink hat schon mehrmals in den Säuleneiben gebrütet.
Der Mäusebussard ist hier am 18.04.2022 in der Nähe des Gartens zu sehen.
Regelmäßig fliegen bis zu acht Mäusebussarde hier bei uns in Uedemerbruch.
Den Rotmilan habe ich in den letzten Jahren mehr als hundertmal bei uns beobachtet.
Manchmal fliegen auch mehrere Rotmilane.
Der Turmfalke ist fast täglich bei uns zu sehen. Die vielen Wühlmäuse sind für ihn eine willkommene Nahrung.
Oft sieht man ihn beim Rütteln und dann zur Beute fliegen.
Es sind immer jedes Jahr mehrere Nester von den Ringeltauben bei uns im Garten.
Hier ein Jungvogel im Jahr 2021.

Diese Ringeltaube hat direkt am Haus in einem Spindelstrauch ihr Nest gebaut.
Dieser Jagdfasan war im Jahr 2021 bei uns direkt hinter dem Zaun. Seit Jahren sieht man fast nur noch Hähne!
Als Gast kommt schon mal die Rostgans auf das Dach der Scheune geflogen.

Chinesische Klettertrompete

Campsis grandiflora

Bei der Chinesischen Klettertrompete ist der Kronensaum bis zu 8 cm breit.

Die hängenden Blütenstände von der Chinesischen Klettertrompete sind Rispen.

Rosa Pandoree ‚Rosea Superba‘

Pandorea jasminoides ‚Rosea Superba‘

Pandorea jasminoides ist nicht winterhart und wird hier im Kübel gehalten.

Harrisia pomanensis

Die Früchte erreichen einen Durchmesser von bis zu 5 cm. Harrisia pomanensis gehört in die Untergattung Eriocereus, bei der die Früchte aufspringen. Die Art ist ein Klimmer, der sich mit den Dornen in Sträuchern anlehnt.

Blüten hier

Harrisia pomanensis

Harrisia pomanensis blüht in der Nacht bis in den frühen Morgen. Siehe Biene links im Bild.

Die Blüten erreichen einen Durchmesser bis 20 cm.

Früchte hier

Selenicereus hamatus

Die Blüte hat einen Durchmesser bis 35 cm.

Die duftenden Blüten öffnen sich n der Nacht.

Aristolochia labiata

Synonym:Aristolochia brasiliensis

Strand-Pfeifenwinde

Aristolochia littoralis

Rotfrüchtige Zaunrübe

Bryonia dioica

Weibliche Blüte mit deutlichem unterständigem Fruchtknoten.

Männliche Blüte mit fünf verwachsen Staubblättern.

Männliche Pflanze mit Blüten.

Ranke der Zaunrübe.

Früchte der Zaunrübe

Kadsura

Kadsura japonica

Die Pflanzen können einhäusig oder zweihäusig sein. Hier eine männliche Blüte.